Kontakt English
Gyula Fodor
Zwerggasse 1/8
A-1020 Wien
Austria

studio@benfodor.com
+43 (0) 676 300 54 85


Homepage Grafik/Design:
Richard Hauck, ClearDesign ClearDesign
Gyula Fodor
Zwerggasse 1/8
A-1020 Vienna
Austria

studio@benfodor.com
+43 (0) 676 300 54 85


Homepage Grafik/Design:
Richard Hauck, ClearDesign ClearDesign
GYULA FODOR
Geb. in Dorog | Ungarn. Künstlerischer Fotograf. Davor verschiedene Ausbildungen und Jobs, u.a. Dreher, technisch-chemischer Facharbeiter, Hochseematrose, Maschinenbauingenieur, Leichenträger, Fuhrunternehmer.

Fodor lebt seit seiner Flucht aus Ungarn im Jahr 1981 in Wien und ist seit 2000 als freischaffender Künstler im Medium Fotografie tätig.


Gruppen- und Einzelausstellungen (Auswahl):
2007 Künstlerbuch „Noosphere“: Präsentation u.a. im Museum der Moderne Salzburg. Abdruck von über 100 Arbeiten in den Programmmedien der Salzburger Festspiele (parallel zu Künstlern wie Jan Fabre und Thomas Demand). Ausstellung „Noosphere“ beim Monat der Fotografie Bratislava

2006 Ljubjana, Schloss Kodeljevo: „Props&Prostheses“ (Schau österreichischer Künstler im Rahmen des „Monats der Fotografie“ Lubljana. Kurator: Walter Seidl). Thomas Keller Galerie Siegen / Deutschland.

2005 Genua Centro Culturale Europeo der Fondazione Banca CARIGE: “Genova scatti europei“ – Residency und Ausstellung. Stadtgalerie Dorog / Ungarn. „Semtükvel“, Ausstellung in der Galerie Christine König Wien.

2004 „Der verschwiegene Holocaust“, Kunsthalle Mucsarnok Budapest

2003 Kunsthalle Wien: „Attack - Kunst und Krieg in den Zeiten der Medien“. „Zugluft“, Österreich-Schau im Rahmen der Messe Kunst Zürich

2002 „Zeichen-Sprache“, Galerie Grita Insam Wien. „Frieden weltwärts“, Institut für Friedensforschung Schlaining (Kuratorinnen: Elisabeth Samsonow, Cathrin Pichler). Galerie Atrium ed Arte: „Wien Verschwindet“


Publikationen (Auswahl):
Veröffentlichungen des „museum in progress“ in der Zeitung „Der Standard“. „Camera Austria“. "Eikon". Künstlerischer Fotoessay für den Konzeptband zum Wiener Mozartjahr 2006, „Mozart Spuren“. Abdruck einer künstlerischen Serie im Almanach der Salzburger Festspiele 2007.

Fodors Bilder sind u.a. in der Sammlung des MUMOK /Stiftung Ludwig Wien. der Bank Austria-Creditanstalt, der Banca CARIGE (Genua), den Forberg Sammlung (Berlin), Sammlung Jenö Eisenberger (Wien) und andere prominente Sammlungen vertreten
Gyula Fodor